Eure Meinung zählt nicht! - by http://myblog.de/glanzstueck-design

Welcome


Hallo und Herzlich Willkommen auf meinem kleinen persönlichen Blog, der das Leben einer ziemlich verquilten, komischen und vor allem: leicht essgestörten jungen Dame wiedergibt. Da sie eine Art von "Ana" ist (auch wenn sie sich nicht direkt so nennt, weil sie es affig findet aus einer ES eine Art Lifestyle oder gar Religion zu machen) kann diese Seite Menschen, die davon nichts wissen komisch vorkommen. Lest euch dazu bitte "About" durch, das dürfte für Klärung sorgen. Soviel dazu hier. Ansonsten viel Spaß beim Durchsehen. Ach ja über Kommis im GB (oder sonstwo) freut sich sicher jeder, damit auch ich - also: bitte. =)



Das.Dies&Mehr


» About this Site » Diary » Plans » Alles&Nichts » A Girl » Her Life » Her Dreams » Her Hopes&Fears » Archiv

Wanna leave?


» Guestbook » Contact me » Links Foren » Links Blogs

Designer // Created//Design

Read First

 
Du bist hier auf einer Art "Pro/With Ana/Mia" Seite gelandet.
Was das bedeutet? Wenn du noch nie was von dem Begriff gehört hast, hier eine kurze "Erklärung":
"Pro/With Ana/Mia" bedeutet "Pro/Mit einer Esstörung (Anorexie/Bulimie/...) leben und nicht dagegen anzukämpfen. Dieser Begriff ist mittlerweile teilweise sehr negativ mit Vorurteilen belastet. Viele sehen Pro Ana/Mia auch als "Lifestyle" oder Religion. Es gibt Foren, in denen sich junge Mädchen gegenseitig dazu anstacheln sich zu Tode zu hungern.
Davon möchte ich mich ganz entschieden distanzieren! Sowas wird leider auch als Pro Ana/Mia angesehen, Fakt ist jedoch, dass die meisten jungen Frauen (oder selten auch Männer), die sich als "Pro/With Ana" bezeichnen deutlich anders sind, als dieses Bild, was leider das einzige Bild ist, was in den Medien besteht.
Ich finde es schlimm, wenn junge Mädchen sich gegenseitig einreden, wie unglaublich "cool" es doch ist essgestört zu sein. Wie sie sich diese Ana-Regeln/Gebote/Texte und sogar Gebete eintrichtern! Das finde ich abstoßend!
Esstörungen sind alles andere als cool, toll oder ein herrlicher Lifestyle! Ich bin absolut gegen so eine Einstellung und was ich persönlich unter "Pro" oder besser gesagt "With" Ana verstehe, ist etwas ganz anderes!
Deshalb wird man auf dieser Seite auch keine Anorexie-verherrlichenden Texte, Gebote oder sonstiges finden. Keine Gebete oder ähnliches. Ich finde das wie gesagt absolut unpassend!
 
Anorexie/Bulime/etc sind Essstörungen und somit KRANKHEITEN! Und nur, weil man MIT ihnen lebt, heißt das nicht, dass man daraus eine Religion oder einen "coolen" Lifestyle macht oder machen sollte. Denn das ganze ist alles andere als cool!
Es ist eine Krankheit, die schwere Folgen haben kann. Die irgendwann das ganze Leben bestimmt. Die schrecklich ist. Und die ich niemandem wünsche.
Und wenn du in keiner Esstörung steckst, dann würde ich dich bitten, diese Seite wieder zu verlassen. Ich möchte dich nicht dazu veranlassen durch diese Seite womöglich in eine hineinzurutschen...
 
Falls du auf der Suche nach "Abnehmtricks" bist, bist du hier auch falsch. Es gibt viele gute GESUNDE Arten und Weisen abzunehmen. Eine Essstörung sollte nicht als "einfache,tolle oder gar coole" Art abzunehmen gesehen werden! Denn das ist sie keinesfalls! Im Gegenteil.
 
Du meinst, du möchtest so sein? So unglaublich cool, toll, so "essgestört"? Glaub mir, du möchtest das nicht.
Möchtest du täglich von tausend Gedanken gequält werden? Dich teilweise nicht mehr im Spiegel ansehen können?
Dich hassen, dafür, dass dein Körper einfach einem von seinem Grundbedürfnissen nachgeht und nach Nahrung strebt?
Über der Kloschüssel hängen, dich hassen, so unglaublich hassen, und dieses eklige Gefühl haben und das ÜBERALL!?
 
Glaub mir, eine Esstörung ist kein Spiel, kein Spaß und vor allem alles andere als cool! Eine Esstörung kann die pure Hölle sein!
Warum ich dann nicht "einfach" aufhöre? Ja, warum eigentlich nicht? Ganz ehrlich: Die Frage stelle ich mir ganz schön oft. Die Antwort ist einfach. Und doch unglaublich kompliziert. Ich denke das kürzeste ist schlicht und ergreifend: Angst. Feigheit.
Angst, da ohnehin nicht mehr herauszukommen. Nach so unglaublich vielen Jahren "un-normalen" Ess-Verhaltens, wie soll ich da denn wieder "normal" essen können?
Dann kommt da noch die Angst, es ohne die ES nicht zu schaffen. Nachdem ich schon mit schneiden und sonstigem aufgehört habe, fällt es mir schwer, die ES nun auch "gehen" zu lassen. Sie "hilft" mir in meinem Alltag - ich rede es mir zumindest ein. Teilweise tut sie es auch. Sie macht aber auch unglaublich viel kaputt. Und doch lebe ich mit ihr - und kämpfe nicht gegen sie an. Aus vielen tausend Gründen. Wie oben teilweise schon genannt. Aus Angst, Feigheit. Und weil die ES ein Teil von mir ist, von dem ich nicht trennen kann, obwohl ich ihn so sehr hasse - da ich ihn auf der anderen Seite so liebe. Weil er mir so "hilft". ....
Außerdem rede ich mir ein, dass, bevor ich nicht im Untergewicht bin, ich gar kein Recht habe, sie gehen zu lassen. Ich habe kein Recht auf Therapie dagegen, ebenfalls kein Recht, sie jetzt schon gehen zu lassen, da ich mein Ziel ja noch nicht erreicht habe.
 
Der Text klingt unlogisch? Ja - das ist er zweifelsfrei. Und das ist nur ein minimaler Auszug des komplizierten, chaotischen, und vor allem unlogischen Denkens in meinem Kopf.
Es ist leicht, sich das Leben schön zu reden. Es ist leicht, sich selbst wortwörtlich zu bescheißen.
Aber es ist nicht leicht, aus der ganzen Scheiße wieder heraus zu kommen. Das ist es ganz und gar nicht.
Und trotzdem will ich irgendwann da raus. Irgendwann.... es ist leicht, die Dinge vor sich herzuschieben und währenddessen sich alles schön zu reden. Es ist unglaublich leicht...
Glaub mir, du möchtest nicht mit diesen Gedanken im Kopf enden!
 
Also wenn du keine ES hast, verlass die Seite bitte wieder. Und wünsch dir bitte nie wieder, eine ES zu haben. Ich würde es dir zumindest wünschen, dass du solche Gedanken nie wieder hast.
 
Denn ich bewundere Menschen, die normal essen können ohne Hintergedanken und sich so wohl fühlen, wie sie sind, selbst wenn sie ein paar Kilo zu viel auf den Rippen haben.
 
Und ich wäre gerne selber so ein Mensch...
Gratis bloggen bei
myblog.de